Eintrag ins Forum

<

[07.06.2013 07:28]Antwort: Antwort: Physik und Bewusstsein

Als Physiker halte ich mich an beobachtbare Fakten. Da mir noch kein denkenden Atom untergekommen ist, werde ich auch nicht über seine Existenz spekulieren. Das Atome denken und erleben halte ich deshalb für Unsinn ohne wissenschaftliche Grundlage. Das behaupte ich auch nicht in meinem Artikel.

Neuronale Aktivitätsmuster hingegen sind beobachtbar.

Kurz: Tote Materie ist nicht Empfindungsfähig, erst komplexe Strukturen der Neuronalen Kommunikation lassen bei den Trägern den Eindruck entstehen, sie hätten diese Sinnes- und Gefühlseindrücke. Das ist womöglich eine Illusion, resultierend aus unserem Unvermögen die tatsächlichen Vorgänge in unseren Hirnen selbst zu erfassen, die doch sehr profan und chemisch-physikalisch ablaufen.

E-Mail Veröffentlichen

Benachrichtigung bei Antworten

Ich kenne die Nutzungsbedingungen*

Nach dem Absenden erhalten Sie eine E-Mail, um den Beitrag freizuschalten.

* Diese Felder bitte unbedingt ausfüllen.

Aktueller Artikel:

Gravitationswellen (CM 03/2016)

Am 14. September 1015 wurden Gravitationswellen erstmals direkt beobachtet. Zwei Schwarze Löcher verschmolzen und das Signal konnte vom Laser Interferometer Gravitational Wave Observatory (LIGO) aufgefangen werden.


Alle Artikel nach Datum oder Thema.


Neueste Artikel gibt es jetzt auch als RSS-Feed.