Raumfahrt

Wie erforscht der Mensch das All: Antriebe, Technologien, Weltraumspaziergänge und besuche bei unseren kosmischen Nachbarn.

India in Space (Corona 291, 10.11.2013)

Dass die Chinesen immer mal wieder einen langen Marsch ins All schießen, hört man gelegentlich in den Medien. Um Indien hingegen war es im Westen lange Zeit sehr ruhig. Das ändert sich nun mit ambitionierten Programmen.

Good Bye Sun – Voyager verlässt Heliopause (Corona 289, 29.09.2013)

Am 12. September veröffentlichte die NASA die Meldung, dass die Raumsonde Voyager 1 sich im interstellaren Raum und etwa 18,2 Mrd. Kilometer von der Erde entfernt befindet.

High-G

Wenn eine Rakete startet oder ein Düsenjet eine enge Kurve fliegt, wirken hohe Kräfte auf den Astronauten bzw. Piloten. Diese Beschleunigungskräfte (oder g-Kräfte) können, ohne Gegenmaßnahmen, bis zur Bewusstlosigkeit führen.

Nächster Halt, der Mond? (Corona 265, 18.03.2012)

Über das private Rennen zum Erdtrabanten

Raumstationen (Corona 235, 12.05.2010)

Der Weltraum wird gerne als letzte Grenze bezeichnet, die es für die Menschen zu erforschen gilt. Der erste Schritt über diese Grenze sind die Raumstationen im Orbit um unseren Heimatplaneten.

Generationenschiffe (Corona 191, 07.11.2007)

Derzeit ist ein Generationenschiff die einzige technisch überhaupt denkbare Möglichkeit ferne Sterne zu erreichen, aber die Verpflichtung, die eine Gesellschaft damit einginge, wären enorm.

Weltraumtourismus (Corona 191, 07.11.2007)

Es ist noch nicht lange her, da war es reine Fiktion im erdnahen Orbit, geschweige denn im Weltraum, Urlaub zu machen, doch inzwischen machen schon einige reiche Leute eine Stippvisite zur ISS und Agenturen für Weltraumtourismus werden gegründet.

Interstellare Raumfahrt I (Corona 167, 14.06.2006)

Wenn man eines Tages zu anderen Sternen aufbrechen möchte, wird man völlig neue Antriebskonzepte entwickeln müssen, denn selbst unser Nachbarstern Proxima Centauri ist über vier Lichtjahre entfern.

Interstellare Raumfahrt II (Corona 169, 14.06.2006)

Sowohl der Warp-Antrieb, als auch die Verwendung von Wurmlöchern sind uns schon aus der Science-Fiction bekannt, das hindert die NASA und andere Forschungseinrichtungen aber nicht, sich mit diesen und anderen Konzepten auseinanderzusetzen.

Ziel: Mars - Auf dem Weg zu unserem Nachbarplaneten (Corona 103, 30.11.2002)

Wir besitzen inzwischen die Technologie, um unserem Nachbarplaneten einen Besuch abzustatten. Dabei müssen nicht nur Kosmische Strahlung und eine sichere Rückkehr vom Mars berücksichtigt werden, auch psychologische Probleme spielen eine Rolle.

X Prize - Der neue Wettlauf ins All (Corona 117, 30.12.2003)

Der Wettlauf zwischen Russland und den USA war nur ein kleiner Vorgeschmack, jetzt ist ein Preis auf das erste kommerzielle Raumschiff ausgesetzt, das 3 Personen in eine Höhe von 100km erreicht und diesen Flug innerhalb von 2 Wochen wiederholt.

Let's go EVA (Corona 101, 05.10.2002)

Aktivitäten außerhalb des schützenden Raumschiffs erfordern eine gut durchdachte sichere und verlässliche Technik, die vielen Anforderungen gerecht werden muss.

Neue Antriebe für Raumschiffe (Corona 98, 12.07.2002)

Um die Planeten in unserem Sonnensystem zu erreichen brauchten Raumschiffe in der Vergangenheit viele Jahre. Neue Antriebe für Raumschiffe können diesen Zeitaufwand erheblich verringern.

Aktueller Artikel:

Wie Flugzeuge verschwinden (Corona 297, 23.03.2014)

Technische Hintergründe zum aktuellen Fall der verschwundenen Malaysia MH370


Alle Artikel nach Datum oder Thema.


Neueste Artikel gibt es jetzt auch als RSS-Feed.