Kernfusion - eine Energiequelle der Zukunft?


Kommentare, Fragen und Anmerkungen (Forum)

<

Erich Görgens [15.07.2014 13:27]Gibt es eine nachhaltige Lösung für all unsere Umwelt- und Energieprobleme?

Dazu ein eindeutiges "ja". Ich war selbst vor Jahrzehnten an einem Fusions-/Forschungsprojekt beteiligt, kenne grundsätzlich die Problemstellung und bin mir sicher, das erhoffte Ergebnisse nicht die erwünschten, vorteilhaften Systemeigenschaft ermöglichen, erwartet werden. Das hat uns schon die Kernforschung gelehrt. Gibt es den brauchbare Alternativen..?

Ja, seit Beginn der Industrialisierung etwa durch die Dampfmaschine, nutzen wir kinetische Energie (die Energie der Bewegung) um Bewegung zu erzeugen. Klingt logisch...? Ist es denn auch so...? Nein, aus heutiger Sicht lässt sich erkennen, dass mit der Bereitstellung und Anwendung kinetische Energie große Probleme entstehen. Ihre Nutzung hat unsere Zivilisation an den Rand ihrer Existenz geführt. Umweltzerstörung und Ressourcenknappheit sind massive Bedrohungen unserer Lebensgrundlagen.

Die Natur bietet aber eine vorteilhafte, allumfassende Lösung! Sie hat mit potenzieller Energie den äquivalenten, überall und zu jeder Zeit verfügbaren Energieersatz zu bieten, wir müssen ihn nur Nutzen. Das klingt einfacher als es ist. Viele traditionelle "Betonpfeiler" wirken dem entgegen. Eine- über Generationen- als optimal geltende Lehre soll plötzlich die Ursache für unser Fiasko sein...? Wäre es den möglich das wir uns alle getäuscht haben..? Das sind vielleicht verständliche - aber nicht unbedingt hilfreiche Fragen. Neugier und Hinterfragung möglicher Optionen, wäre da sicher ein besserer Ratgeber...!

Mein Vorschlag: Machen wir ein Experiment. Ich gebe Ihnen meine Lösungsvorstellung bekannt und Sie entscheiden- WAS WIR DARAUS MACHEN- ODER AUCH NICHT!
Ist das ok..? Fangen wir gleich an mit einem unwiderlegbaren Beweis bzw. Nachweis. Aufzüge mit Gegengewicht sparen täglich millionenfach und im Idealfall 100% von ~105% erforderlichem Verzehr kinetischer Energie. Dazu verschieben sie Fahrkörbe über Gleichgewicht so- wie andere Systeme die dazu 100% mehr Energieverzehr verbrauchen um Gleichgewicht gegen dem Lastwiderstand zu erreichen. Eine Neue PE-Drive Technologie, kann so aber z.B. auch für Generatoren, Autos oder beliebig andere Systeme versorgend, Antriebs- und/oder Energiebereitstellungsaufgaben, erfüllen. Und, das machen sie ohne Potenzialverlust. Die ~5% kinetische Energie zur Überwindung der Reibung, generiert PE-Drive selbst intern, völlig umweltfreundlich, unabhängig von äußeren Ressourcen und quasi zum Nulltarif.

Haben Sie noch Fragen...? Geben Sie der Natur die Möglichkeit sich zu Regenerieren und helfen Sie mit, uns von der Ressourcenabhängigkeit zu befreien. Bis dann...!

Antworten

Erich Görgens [01.10.2014 18:40]Antwort: Gibt es eine nachhaltige Lösung für all unsere Umwelt- und Energieprobleme?

Schade,
kein Physiker, Ingenieur oder kundiger Mensch, der sich dem Thema nähert...? Das wäre doch eine Gelegenheit mich zu widerlegen oder...? Es gibt vielleicht doch Professoren die anderer Meinung sind als ich oder...? Vielleicht glaube ich Helmholtz hätte sich geirrt...? Wie auch immer, ich stehe für alle Fragen zur Verfügung wer glaubt ich hätte etwas übersehen, vergessen, oder falsch beurteilt, bekommt eine nette und klärende Antwort von mir. Auf geht es, wer hat den Mut...?

Antworten

Mehr zum Thema:

Versuch einer Technikfolgenabschätzung zur Kernfusion

Stoßwellen, Jets und Sonolumineszenz

Fusion-in-a-bubble sparks controversy